Tel.+39 349 878 9128 Kontakte
Suche+
Your search results
15 Juli 2018

Martina Franca im Herzen

Liebe Comasia, Du weißt, wie sehr mit Martina Franca am Herzen liegt, denn von all dem geliebten Apulien, habe ich dort meinen Ehemann kennengelernt. Es ist der Ort, der mich am meisten an die Schönheit Eurer Region erinnert, mit vielen Trulli zwischen den Oliven– und Mandelbäumen.

Ich schreibe Dir diesen Brief, denn dieser Anlass verdient doch mehr warme Worte als nur eine Nachricht auf WhatsApp und mein Enkel Antonio wird ihn Dir überreichen; hast Du gesehen, wie groß und schön er geworden ist?

Er wollte seinen ersten Urlaub im wunderschönen Apulien verbringen, von dem ich ihm immer erzählt habe, um den Ort kennenzulernen, an dem sein Großvater geboren ist, dieser Ort auf dem Plateau der südlichen Murgia zwischen Bari und Taranto.

Ich danke Dir schon jetzt für Deine großzügige Gastfreundschaft, denn ich weiß, dass Du ihm all Deine Liebe schenken wirst.

Er hat dafür gesorgt in einem Trullo zu übernachten, weil er der Stille der Landschaft lauschen möchte und ich bin mir sicher, dass er vor der mediterranen Vegetation, die das Dorf umgibt, verzückt sein wird. Ich weiß, dass er in der Lage ist, den Naturpark Pianelle selbst zu entdecken, denn er liebt es, Radtouren zu machen, genauso, wie wir es getan haben.

Er weiß bereits, dass das Dorf aus dem zehnten Jahrhundert stammt, aber begleite ihn in die Basilika von San Martino, zeige ihm, dass wir dem Heiligen auch wegen seiner Wohltätigkeit treu ergeben sind und nicht nur dankbar für den ausgezeichneten Wein sind, den Ihr produziert. Die Basilika hat eine so schöne Fassade, dass ich mich daran erinnere, als hätte ich sie gestern erst gesehen, mit diesen wunderschönen Statuen.

Sage ihm, dass er die Kirche St. Francis von Assisi direkt außerhalb der Mauern besuchen soll; Ort so vieler Erinnerungen, liebe Comasia.

Antonio sagte, dass er weiß, dass es eine Stadt ist, die wichtige historische Funde aufbewahrt und bis in die Jungsteinzeit zurückgeht, aber nimm ihn mit und zeige ihm auch den Palazzo Ducale, wo sich zwei wichtige Museen befinden; Dort in der Nähe ist auch Tante Rosettas Haus.

Martina Franca besitzt eine prachtvolle Kalksteinarchitektur, in der Barock und Rokoko eine faszinierende Fusion bilden. Zeige ihm den Palazzo Nardelli, Palazzo Carucci und auch den Palazzo Torricella, wo einst Serafina lebte.

Ich bin mir sicher, dass ihn die Altstadt verzaubern wird, ich habe so oft die engen Gassen, die mit Kalk gestrichenen Häuser und die Balkone beschrieben.

Er wünscht sich Orecchiette mit Rübenspitzen zu essen; Ich habe ihm gesagt, dass es zu dieser Zeit keine mehr Rüben gibt, aber ich bin mir sicher, dass Du mehr als nur einmal Orecchiette machen wirst, mit dieser Tomate und dem Basilikum, die bei Euch so stark duften. Lass ihn Capocollo probieren, denn danach wird er ihn immer essen wollen: der Capocollo von Martina Franca hat den perfekten Geschmack, um den Weißwein aus der Region zu begleiten, und die Ciciri e Tria, diese besonderen Nudeln mit der Kichererbsensauce, mamma mia, wie sind die lecker!

Und dann, begleite ihn zum Valle d’Itria Festival, er ist ein junger Mann, der das Theater und Musik liebt, und ich weiß, dass er es von Herzen genießen und davon profitieren wird.

Comasia, ich würde auch dabei sein wollen, aber jetzt werde ich die Freude meines Enkels genießen einen wundervollen Urlaub in Apulien zu verbringen, zwischen Meer und Land, wo das Leben jeden Augenblick schön und perfekt zu sein scheint.

Ich umarme Dich, Deine Freundin, Matilde

There are no photos with those IDs or post 33800 does not have any attached images!
Categoria: Ziele und Routen